Bekämpfung von Wanderratten

Rattenbekämpfung

Wanderratten, die je nach Art des Nistplatzes auch als Wasser-, Wühl- oder Kanalratten bezeichnet werden, zählen zu den anpassungsfähigsten Säugetieren überhaupt. In ihrem Kot oder anderen Körperausscheidungen können sich Bakterien und Keime befinden, die für den Menschen und dessen Haustiere eine Gefahr darstellen und die Gesundheit beeinträchtigen können.

Die Stadt Barntrup wird ab dem 04.10.2018 in der Kernstadt im Bereich der Mittelstraße beginnend und anschließend in den Ortsteilen eine Rattenbekämpfungsaktion durch einen Fachbetrieb durchführen lassen. Die Bekämpfungspräparate werden in den Kanalschächten ausgelegt.

Bitte am Donnerstag, den 04.10.2018 ab 7:00 Uhr nicht mehr über den Kanalschächten auf dem Parkstreifen in der Mittelstraße parken, damit die erforderlichen Arbeiten durchgeführt werden können.

Um die Stadt Barntrup in dieser Aktion zu unterstützen, werden die Grundstücksbesitzer gebeten, eigenverantwortlich auf dem eigenen Grundstück eine Rattenbekämpfung durchzuführen. Dies können die Grundstücksbesitzer selbst machen oder sie beauftragen einen Schädlingsbekämpfer.

Die ausgelegten Giftköder können jedoch Tiere und Menschen, insbesondere Kinder, gefährden. Es ist daher eine besondere Sorgfalt bei der Auslegung von Giftködern anzuwenden. Es ist verboten Gifte offen (sprich zugänglich für andere Lebewesen) auszulegen, denn Haus- sowie Wildtiere und Vögel können ebenso an dem Gift sterben wie die Ratten. Im Handel werden hierzu spezielle Giftköderboxen angeboten.

Personen, die im Umgang mit Rattengift nicht sachkundig sind, sollten sich an ein  einen längeren Zeitraum die Ratten nachweislich Resistenzen bilden, die sie wiederum auch an die Nachkommen weitergeben.

Zur Bekämpfung von Ratten gehört insbesondere auch:

  • Gebäude und Mauerschäden zu beseitigen,  damit keine Unterschlupf- und Rückzugsmöglichkeiten mehr vorhanden sind.
  • Deckel von Mülltonnen immer verschlossen zu halten
  • gelbe Säcke nicht im Freien zu lagern
  • Speisereste, Tierkörper, Schlachtreste usw. nicht auf dem Kompost zu entsorgen                                                                                           

In diesem Zusammenhang wird noch einmal darauf hingewiesen, dass Speisereste auf gar keinen Fall über die Kanalisation entsorgt werden dürfen. Hierfür gibt es die Biotonne. Durch die Nahrungsreste werden die Ratten angezogen und finden ideale Bedingungen vor.

Bei weiteren Fragen können Sie sich an das Ordnungsamt, Frau Buddensiek, Tel: 05263/409-130 und Frau Westphal, Tel: 05263/409-132 wenden.

Sprechzeiten Verwaltung

Montag08.30 - 12.00 Uhr
und14.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch08.30 - 12.00 Uhr
Donnerstag08.30 - 12.00 Uhr
und14.00 - 15.30 Uhr
Freitag08.30 - 12.00 Uhr

Dienstags ist die Verwaltung geschlossen.

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Montag08.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag08.00 - 18.00 Uhr
Freitag08.00 - 12.00 Uhr

Mehr über uns

zum Online-Stadtplan
Barntrup auf Facebook
 
Barntrup Direkt