Anmeldung des Wohnsitzes

Wenden Sie sich an:

Stadt Barntrup
Bürgerbüro der Stadt Barntrup
Mittelstraße 32
32683 Barntrup

Telefon
0 52 63 / 409-222
Fax
0 52 63 / 409-249

Wenn Sie in die Stadt Barntrup ziehen, müssen Sie sich innerhalb von zwei Wochen beim Bürgerbüro anmelden.

Anmeldung von Neubürgern (einschl. Nebenwohnung)

Informationspflicht_Art_ 13_DSGVO_meldepflichtige_Personen

Personen, die eine Wohnung beziehen, haben sich für diese Wohnung anzumelden, hierfür werden zwei Wochen Zeit gewährt. Mit der Anmeldung des Wohnsitzes muss die meldepflichtige Person dann unter anderem die Wohnungsgeberbestätigung vorlegen.

Ein Mietvertrag erfüllt die Voraussetzungen für eine Wohnungsgeberbestätigung nicht!

Folgende Angaben muss eine Wohnungsgeberbestätigung enthalten:

  • Name und Anschrift des Vermieters,
  • Art des meldepflichtigen Vorgangs mit Einzugs- oder Auszugsdatum,
  • die Anschrift der Wohnung,
  • die Namen der meldepflichtigen Personen.

Darüber hinaus werden der Name und die Anschrift des Eigentümers erfasst, sofern dieser nicht selbst Wohnungsgeber ist.

Hier finden Sie ein Muster der Wohnungsgeberbestätigung.

Wohnung im Sinne des Meldegesetzes ist jeder umschlossene Raum, der zum Wohnen oder schlafen benutzt wird.

Auf Wunsch des Bürgers können auch weitere in der gleichen Stadt bezogene Wohnungen angemeldet werden.

Hauptwohnung/ Nebenwohnung:

Bei mehreren Wohnungen innerhalb Deutschlands ist die überwiegend benutzte Wohnung als Hauptwohnung anzusehen. Bei verheirateten mit Kindern gilt als Hauptwohnung die gemeinsam genutzte Wohnung. Im Zweifelsfall obliegt die Entscheidung der Meldebehörde.

Besonderheiten der Meldepflicht:

Meldepflichtig für Personen bis zum vollendeten 16. Lebensjahr ist der Wohnungsgeber. Für Personen, für die ein Pfleger oder Betreuer bestellt ist, dessen Aufgabenbereich die Aufenthaltsbestimmung umfasst, obliegt die Meldepflicht dem Pfleger oder Betreuer.

Der Meldepflichtige kann sich vertreten lassen, auf Wunsch der Meldebehörde muss er jedoch persönlich erscheinen.

Befreiung von der Meldepflicht:

  • Bei mehreren Wohnungen innerhalb einer Gemeinde ist nur eine der bezogenen Wohnungen meldepflichtig.
  • Wer im Inland gemeldet ist und eine Wohnung für nicht länger als 6 Monate bezieht, braucht sich für diese Wohnung nicht an- oder abzumelden. Wer nach Ablauf von 6 Monaten nicht aus der Wohnung ausgezogen ist, hat sich binnen 2 Wochen für diese Wohnung anzumelden.
  • Solange Bürgerinnen und Bürger in Deutschland aktuell bei der Meldebehörde gemeldet sind, und sich in Krankenhäusern, Pflegeheimen oder sonstigen Einrichtungen, die der Betreuung pflegebedürftiger oder behinderter Menschen oder der Heimerziehung dienen, aufgenommen werden oder dort einziehen, müssen sie sich nicht anmelden.

Antrags- und Bearbeitungsfristen:

Die Anmeldung muss innerhalb von zwei Wochen nach Einzug in die Wohnung erfolgen. Mit der Anmeldung muss die meldepflichtige Person unter anderem die Wohnungsgeberbestätigung vorlegen.

Kommen Wohnungsgeber ihrer Mitwirkungspflicht nicht, nicht richtig oder nicht rechtzeitig nach, kann seitens der Meldebehörde ein Bußgeld verhängt werden.

Gebühren

Es fallen keine Gebühren an.

Gesetzliche Grundlagen

Bundesmeldegesetz













Sprechzeiten Verwaltung

Montag08.30 - 12.00 Uhr
und14.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch08.30 - 12.00 Uhr
Donnerstag08.30 - 12.00 Uhr
und14.00 - 15.30 Uhr
Freitag08.30 - 12.00 Uhr

Dienstags ist die Verwaltung geschlossen.

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Montag08.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag08.00 - 18.00 Uhr
Freitag08.00 - 12.00 Uhr

Mehr über uns

zum Online-Stadtplan
Barntrup auf Facebook